LANDSCHAFTSPARK

Bildschirmfoto 2020-10-11 um 22.40.11
Rendering: Yul Zeser

Prellbock
2021
Landschaftspark Baumkirchen Mitte
Stahl, Holz

Prellböcke sind technisch gesehen Gleisabschlüsse, welche die oft sehr hohe Energie des fahrenden Zuges aufnehmen können. Sie markieren das Ende des Gleises, technisch und optisch. Auf dem Gelände existieren die noch vorhandenen Prellböcke mittlerweile eher versteckt von der sich ausbreitenden Vegetation. Die Energie, die in den alten, jetzt funktionslosen Prellböcken gewissermaßen gespeichert ist, soll wieder spürbar gemacht werden durch die Verdoppelung. Über den Steg laufend fndet man sich an einem Punkt genau zwischen zwei gegenüberliegenden Prellböcken wieder. Obwohl hier keine Züge mehr ankommen, entsteht ein imaginäres Kraftfeld. Hierfür muss nur ein Prellbock versetzt werden. Eine solche Konstellation entspricht nicht der Realität im Alltag des Gleisverkehrs, sie ist funktionsbefreit und uneffzient, so wie es ein Kunstwerk im positiven Sinne auch immer sein sollte.
Foto: Nikolai Brinckmann